Freitag, 12. Februar 2016

DKMS - werdet zum Lebensretter

Lange hatte ich schon vor mich bei der DKMS registrieren zu lassen, nun habe ich es endlich gemacht. Das ist so eine typische Sache die man gerne weiter schiebt und sagt "Das mache ich bald".... Nein, man sollte es so schnell wie möglich tun! Weil man vielleicht gerade der Spender ist, der einem anderen Menschen das Leben retten kann. Das registrieren ist wirklich einfach: auf der Homepage der DKMS auf "Spender werden" klicken und sich schonmal registrieren, dann bekommt man ein Set per Post zugeschickt. Mit den Wattestäbchen einfach über die Mundschleimhaut streichen und das ganze wieder zurückschicken. Dann werden die Gewebemerkmale analysiert und man kommt in die weltweite Datenbank. Und wer jetzt noch sagt er hat Angst davor Stammzellen zu spenden: . In den meisten Fällen (80%) werden Stammzellen über die sogenannte "periphere Stammzellspende" der Blutbahn entnommen, also eine einfache Blutspende!  Nur in wenigen Fällen (20%) werden die Stammzellen direkt dem Knochenmark entnommen. Werdet zum Lebensretter!

Sonntag, 31. Januar 2016

Glückssterne

Manchmal packt es mich, dann sehe ich Sachen beim surfen im Netz und muss sie einfach auch ausprobieren. So z.B. diese schönen Glückssterne die aus schmalen Papierstreifen gefaltet werden (meist sind die Streifen zwischen 1-2cm breit und 30-70cm lang). Für die einfarbigen Sterne habe ich mir einfach buntes Kopierpapier in 1cm breite Streifen geschnitten. Für die Sterne mit Muster gibt es im Internet Seiten wo man sich fertige Vorlagen mit dem Drucker ausdrucken kann (hier). Anleitungen gibt es auch jede Menge, hier ein gutes Video.
Die Sterne sind schnell gemacht und es hat schon einen gewissen Suchtfaktor :-) Ich bin gefragt worden was die Sterne für einen Sinn haben: Abgesehen davon dass es beruhigt wenn man sie fertigt (mich zumindest), sehen die Sterne hübsch aus (als Dekoration). Man kann auch auf die Streifen kleine Wünsche oder Glücksbotschaften schreiben und die  daraus gefertigten Sterne an liebe Menschen verschenken. Auf einer amerikanischen Seite habe ich gelesen, wenn man 1000 Glückssterne gemacht hat, geht ein großer Traum in Erfüllung.


Samstag, 23. Januar 2016

Mit Engeln

endete das letzte Jahr, und das neue Jahr hat damit begonnen. Mittlerweile sind 3 von den kleinen Engeln gehäkelt worden, vom Zweiten habe ich leider kein Foto gemacht und ein Vierter wartet noch auf einen Flügel. Außerdem wird es Zeit den Blog mal wieder ein bißchen zu beleben - weil gewerkelt wird im Hause Wollkind natürlich weiterhin.

Sonntag, 25. Oktober 2015

Jeder solte einen Engel haben

ob Schutzengel, Racheengel, Naturengel.... Dieser kleiner Engel ist mir von der Häkelnadel gehüpft. Die Anleitung ist von der Zaubermaus. Sehr interessant finde ich die Reaktionen der Menschen auf diesen Engel: die einen finden ihn sehr schön und die anderen meinen da "fehlt" irgendwas. Sie meinen natürlich das Gesicht bzw. den Ausdruck. Dadurch das Tochterkind auf eine Waldorfschule geht bin ich Figuren/Puppen ohne Gesichter natürlich gewohnt und finde sie auch sehr schön. So kann man sich das Gesicht selbst vorstellen - und glaubt mir, es kann sich je nach Laune verändern. Aber viele Leute haben da ein Problem mit und empfinden es sogar als unangenehm. So verschieden sind Menschen halt.





Samstag, 17. Oktober 2015

Hippo-Fieber

Es wird natürlich hinter den Kulissen weiter gewerkelt. Der kleine Hippo Hennes aus dem letzten Post ist großer Bruder geworden. Der kleine Bruder ist mittlerweile ausgezogen und bei einem großen Hippo-Liebhaber untergekommen. Die Anleitung ist von Anni.

Sonntag, 30. August 2015

Was passiert, wenn man auf einem Betriebsausflug Probehäkelt?

... dass Ergebnis wird einfach entführt und ist nun dass Büro-Maskottchen, Seelentröster und Knuddeltier für die Arbeitskolleginnen. Zumindest ist es mir so ergangen letzte Woche. Ich dürfte für Anni-Bell ihre neue Anleitung für einen so süßen Hippo Probehäkeln. Der kleine Hippo wurde in Köln geboren und heißt nun Hennes. Er ist ein absoluter Frauenversteher und hat schon viele Knuddelstunden im Büro hinter sich ;-)


Vielen Dank nochmal an Anni dass ich die wirklich tolle Anleitung Probehäkeln dürfte! Ihr könnt die Anleitung bei ihr käuflich erwerben.



Montag, 10. August 2015

mal wieder... ein Regenbogen Häkeltuch

Regenbogenfarben - nach wie vor meine absoluten Favoriten. Ich hatte so ein Tuch schon mal für einen Tausch gehäkelt und nun habe ich mir selbst auch eins gemacht ;-))

Die Fotos sind noch in Hamburg entstanden und ausnahmsweise gibt es mal ein Kopf-Foto von mir. Gehäkelt ist das Tuch im einfachen Grundmuster 3 Stäbchen, 1 Luftmasche (hier gibt es eine tolle Anleitung dazu) aus 900m Regenbogengarn von Wollium.




Donnerstag, 6. August 2015

Hamburg 2015

Ja, ich bin wieder da! Nach langer Zeit wird es glaube ich mal wieder Zeit den Blog ein wenig aufleben zu lassen. Letztes Wochenende war ich mit einer kleinen aber sehr feinen Frauentruppe in Hamburg - soooo eine tolle Stadt, ich bin ganz verliebt und war bestimmt nicht zum letzten Mal dort! Hier eine kleine Auswahl aus den 300 Bildern die ich gemacht habe ;-)

Das Rathaus




Die Hafencity mit der Elbphilharmonie



Das perfekte Hotelzimmer für ein Wollkind :-)



Musical - ein Muss wenn man in Hamburg ist. Wir waren im König der Löwen.




Der Michel (leider konnten wir ihn nicht besichtigen, aber beim nächsten Mal).



Hamburg bei Nacht



Natürlich ein Besuch auf der Reeperbahn und dort bei Lucullus eine Currywurst verspeist.




Der frühere Künstlertreff und Tonstudio "Hafenklang"



Zufällig war auch Christopher-Street-Day, ein tolles Erlebnis und Leben pur!

Die Speicherstadt (die ich mir unbedingt auch nochmal näher anschauen möchte)



Selbstverständlich ein Besuch des Fischmarktes - und unser bescheidener Einkauf, weil Obst und Nudeln gibt es hier bei uns im Ruhrgebiet ja nicht ;-)


"Tinti" vom Sohnemann war auch dabei ;-)
Hamburg - so schön - bis bald!

Dienstag, 28. Juli 2015

18 Jahre - wo ist nur die Zeit geblieben?

Ich kann es selbst kaum glauben, aber meine Große wird heute schon 18 Jahre alt! Ich kann mich noch so gut an den Tag ihrer Geburt erinnern, an den Schock als wir von ihrer Behinderung erfahren haben, an die Tränen und alles was folgte. Hätte ich damals schon gewusst, dass sie sich zu so einer tollen, hübschen, jungen Frau entwickelt wäre uns viel Angst und Kummer um die Zukunft erspart geblieben. Aber auch das gehört wohl dazu. Nun ist sie also 18 - laut eigener Aussage "Endlich Erwachsen", und wenn sie auch nicht die Größte ist mit ihren 1,48m, so ist sie doch die Älteste unter den Geschwistern (was sie ihren Brüder auch immer wieder unter die Nase hält). Ein Jahr hat sie noch auf ihrer geliebten Waldorf-GB-Schule bevor sie in eine Werkstatt wechseln wird. Welche steht noch in den Sternen. Eine junge Frau die gerne den ganzen Tag Musik hören möchte, ihre DVD-Sammlung pflegt (mehr oder weniger) und momentan wieder auf Benjamin Blümchen Hörspiele steht ;-)

Happy Birthday meine Große!
Ich hab dich ganz doll lieb!







 


Sonntag, 5. April 2015

Frohe Ostern

Ich wünsche allen meinen Lesern ein frohes Osterfest!